Transparenz für Verbraucher

Europäischer Gerichtshof stärkt Auskunftsrecht zu Pestiziden

Bürger und Umweltorganisationen haben ein Recht darauf zu erfahren, welchen Schaden Pestizide anrichten. Das entschied jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH) für den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat und das Insektizid Imidacloprid. Würden Pestizide versprüht, seien das Emissionen in die Umwelt, über die ein Auskunftsanspruch bestehe, so die Luxemburger Richter. Das Chemieunternehmen Bayer will teilweise kooperieren.

Den ganzen Artikel finden Sie auf der Seite des Informationsdienst Gentechnik, dessen Arbeit die Zukunftsstiftung Landwirtschaft als Träger unterstützt. Auch www.bio-markt.info berichtet über das Thema.