Saatgut-Tagung der Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Öko-Pflanzenzüchtung in Zeiten des Klimawandels – welche Strategien tun not?

Der Klimawandel findet hier und heute statt. Dass er keine Erfindung narzisstischer Forscher oder geschäftstüchtiger Chinesen (Vermutung von Herrn Trump!) ist, erfahren Landwirt*innen ganz konkret während ihrer täglichen Arbeit. Der frühere Beginn des Pflanzenwachstums, gestiegene Durchschnitts­temperaturen, neue Pflanzenkrankheiten und häufigere Wetterextreme wie Hitzewellen, Starkregen- oder Sturmereignisse belegen dies eindrucksvoll und haben großen Einfluss auf die Erzeugung unserer Nahrungsmittel.

Klimaforscher prognostizieren für unsere Breiten trockene Sommer und zugleich niederschlagsreichere Winter. Die Durchschnittstemperaturen in Deutschland sollen ebenfalls weiter steigen. Damit werden sich natürlich auch die landwirtschaftlichen Rahmenbedingungen zunehmend ändern. Dies stellt insbesondere die ökologischen Züchter*innen und Landwirt*innen vor große Herausforderungen.

Der Klimawandel sorgt unter anderem für trockene Böden. Eine der zukünftigen Herausforderungen für die ökologische Landwirtschaft.

Kann man auf so etwas „Unberechenbares“ wie die Klimaänderungen überhaupt reagieren? Welche Ansätze und Ideen haben die Ökozüchter? Wie lassen sich zusätzliche Anforderungen in Züchtungsprogramme integrieren? Welche Voraussetzungen werden in Zukunft besonders wertvoll sein?

Erste Ideen und Ansätze sollen bei der Saatgut-Tagung der Zukunftsstiftung Landwirtschaft am 28. Januar 2017 in Kassel dargestellt und diskutiert werden. Die Tagung richtet sich ausdrücklich auch an interessierte Laien. Wir laden Sie herzlich zu interessanten Vorträgen und verschiedenen Arbeitsgruppen ein, in denen Sie tiefer in die Thematik einsteigen können.

Saatgut-Tagung am Samstag, 28. Januar 2017

Zeit

Einlass und Anmeldung ab 9:30, Tagung 10:30 bis 17:00 Uhr

Ort

Anthroposophisches Zentrum Kassel
Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel

Veranstalter

Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Tagungsgebühr

Richtpreis 35 €, inkl. vegetarischem Mittagessen und Kaffee

Anmeldung bis

Dienstag, 24. Jan. 2017
per E-Mail an landwirtschaft@gls-treuhand.de
oder telefonisch unter 0234 5797-5172

Hier finden Sie die Anmeldeunterlagen und das Tagungsprogramm.

Informationen zu Hotels in der Nähe des Tagungsortes finden Sie auf der Seite des Anthroposophischen Zentrums.
Eine Anfahrtsbeschreibung zum Veranstaltungsort erhalten Sie hier.