Neue gentechnische Verfahren müssen reguliert werden!

Zusammen mit einer Reihe von Verbänden (Testbiotech, gen-ethisches Netzwerk, Greenpeace, BUND, AbL etc) fordert die Zukunftsstiftung Landwirtschaft, neuere Gentechnik-Verfahren ebenso zu regulieren wie die bisher üblichen Formen der Genmanipulation. Dazu gehören sowohl neue sogenannte Genscheren wie CRISPR-Cas und Talen als auch die Nutzung von kurzen RNA-Abschnitten zur Regulation von genetischen Vorgängen. Diese Techniken sind auch deswegen brisant, weil in den letzten Jahren Verfahren zur Synthese von künstlicher DNA im Labor entwickelt wurden, die in der Natur überhaupt nicht vorkommt.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung und dem Hintergrundpapier.

Bildnachweis: Dottenfelder Hof/ZSL