Was kam nach der Flut? Rückblick auf das Hochwasser 2013

Und plötzlich kam das Wasser. Als im Mai und Juni 2013 die Wassermassen Deutschland überfluteten, standen tausende Menschen vor riesigen Problemen. Vor allem im Osten Deutschlands waren Deiche und Dämme gebrochen. Betroffen waren auch über 100 Biobetriebe. Angesichts der Notsituation war die Hilfsbereitschaft in ganz Deutschland enorm. Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft wurde aktiv und zusammen mit der GLS Bank, den Bioverbänden Bioland, Biopark, Biokreis, Demeter, Gäa, Naturland und dem Verbund Ökohöfe startete sie die Fluthilfe-Aktion zur Unterstützung von Biohöfen in den Hochwasser-Gebieten.

Doch was ist daraus geworden? Bank-Mitarbeiterin Saskia Geißler hat rückblickend mit Landwirten gesprochen, die von der Flut betroffen waren und Spendengelder aus dem Topf der Fluthilfe erhalten haben. Die Ergebnisse hat sie in einem Blogbeitrag zusammengefasst. Mehr dazu finden Sie hier.