Züchtungs- und Sortentag

Kultursaat e.V. und Bingenheimer Saatgut AG luden gemeinsam ein

Rund 350 Akteure aus Anbau, Handel, Politik und Forschung kamen für zwei intensive Tage in Bingenheim zusammen, um gemeinsam die verbindende Vision weiterzuentwickeln: die langfristige Realisierung eines eigenständigen Ökolandbaus auf der Grundlage ökologischer und biodynamischer Saatgutarbeit und Züchtung.

Unter hochsommerlichen Bedingungen und vor dicht gedrängten Reihen eröffnete Staatsministerin Priska Hinz die Züchtungs- und Sortentage: „Sowohl der konventionelle wie auch der ökologische Landbau sollen gentechnikfrei bleiben können. Hessen ist bereit, für Gentechnikfreiheit zu streiten. Dass das durchaus realistisch und sogar eine Erfolgsgeschichte ist, das zeigen Sie hier in Bingenheim seit Jahren eindrücklich.“ Durch den gelungenen Auftakt wurde auch die Notwendigkeit der zweitägigen Veranstaltung deutlich: Damit die Naturkostbranche über die zunehmenden Herausforderungen hinauswachsen kann, ist die Zusammenarbeit vieler Akteure aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette gefragt.

Die gesamte Pressemitteilung zu diesen zwei spannenden Tagen können Sie hier lesen.

Der Saatgutfonds der Zukunftsstfitung Landwirtschaft ist einer der größten Förderer der Züchtungsarbeit von Kultursaat e.V. Hier können Sie die Züchtungsarbeit unterstützen.