Mitarbeiter & Teams

Mareike Imken Campaignerin für gentechnikfreie Landwirtschaft

Ausbildung
Bachelorstudium der Politik- und Verwaltungswissenschaft sowie der Soziologie an der Universität Potsdam, Masterstudium der Umweltkommunikation an der Schwedischen Universität für Agrarwissenschaften (SLU) in Uppsala, Schweden.

Berufliche Stationen
Projektmitarbeiterin beim Institut für Partizipatives Gestalten (IPG) in Oldenburg; Referentin für Bund-Länder Koordination und Grundsatzaufgaben im Ministerbüro des Umweltministeriums Rheinland Pfalz; EU-Umweltreferentin für das Umweltministerium Rheinland-Pfalz in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Brüssel, Belgien. Seit Oktober 2018 ist Mareike Imken Campaignerin für gentechnikfreie Landwirtschaft und Saatgutvielfalt bei Save Our Seeds in Berlin.

Tätigkeitsfeld
Als Campaignerin im Berliner Kampagnenbüro der Zukunftsstiftung Landwirtschaft ist Mareike Imken verantwortlich für die Planung und Durchführung von Kampagnen zur Förderung einer gentechnikfreien, möglichst ökologischen Landwirtschaft. Ihre aktuelle Kampagne hat zum Ziel, Öffentlichkeit und Politik über sogenannte Gene Drives aufzuklären. Diese vielleicht gefährlichste bislang bekannte Anwendung der Gentechnik setzt die Grundregeln der natürlichen Evolution außer Kraft und kann u.a. dafür genutzt werden, um wildlebende Tier- und Pflanzenpopulationen auszurotten, oder Biowaffen herzustellen. Ziel ihrer Kampagnenarbeit ist es, ein weltweites Moratorium umzusetzen, noch bevor erste Freilandtests mit Gene Drive-Organismen in der Natur stattfinden.