Ökologische Getreidezüchtung

Kleine Körner von großem Wert

Getreidekörner – klein und unscheinbar und doch eine der wichtigsten Grundlagen unserer Ernährung. Ursprünglich aus wilden Gräsern hervorgegangen, wurden sie über Jahrhunderte von Bäuerinnen und Bauern zu einer großen Vielfalt an verschiedenen Sorten weiterentwickelt.

Heute greift die industrielle Landwirtschaft nur noch auf wenige, meist durch Hybridzüchtung entstandene Sorten zurück.

Die zahlreichen Hof- und Regionalsorten sind mit ihren diversen Eigenschaften jedoch unverzichtbar für eine zukunftsfähige und ökologische Züchtung.

Um diese Vielfalt zu erhalten und die Weiterentwicklung zu modernen, für den Ökolandbau geeigneten Sorten zu ermöglichen, unterstützt der Saatgutfonds die ökologische Getreidezüchtungsprojekte von derzeit vier Züchtungsinitiativen. Aus deren Arbeit sind inzwischen über 25 entwickelte Sorten offiziell verfügbar.

Züchtungsprojekte kennenlernen und unterstützen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse und möchten Ihnen auf den folgenden Seiten die vom Saatgutfonds geförderten Getreidezüchtungsprojekte und einige Züchterinnen und Züchter näher vorstellen.

Aktuelle Förderprojekte des Saatgutfonds im Bereich Getreidezüchtung

Keime legen – Spenden für die ökologische Saatgutzüchtung

Wie werden die Mittel des Saatgutfonds vergeben?