Rinderzucht

Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind

Schwarz-weiß gefleckt sind viele Kühe in Deutschland. Nach Jahrzehnten einseitiger Zucht auf Milchleistung gehören weltweit die meisten von ihnen zur Rasse Holstein-Friesian: spindeldürre Gestalten, deren Stärke es ist, bei intensiver Haltung und Fütterung sehr schnell sehr viel Milch zu geben.

Die bestandsgefährdeten Deutschen Schwarzbunten Niederungsrinder dagegen sind langlebige, gemütvolle Tiere. Mit ihrem kräftigeren Körperbau eignet sie sich sowohl zur Milchkuh als auch zur Mast. Eine große Herde des Deutschen Schwarzbunten Niederungsrindes lebt auf der Dömane Frankenhausen, dem Versuchshof der Universität Kassel.

Über die Zukunftsstiftung Landwirtschaft konnte der Aufbau der Herde in Frankenhausen im Jahr 2000 finanzkräftig unterstützt werden.