Rinderzucht

Je länger, je lieber – Rinderzucht auf Lebensleistung

Statt kurzfristiger Höchstleistung verbessern vorausschauende Milchviehhalter die langjährige Gesundheit und Fruchtbarkeit ihrer Kühe. Die Arbeitsgemeinschaft für Rinderzucht auf Lebensleistung bündelt das Wissen und die praktische Erfahrung.

Züchterische Kenntnisse bei Landwirten, Beratung und Bio-Organisationen sind im Allgemeinen gering. Für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Züchtung in bäuerlicher Hand werden sie aber unbedingt benötigt. Seit mehr als 20 Jahren informiert und berät die Selbsthilfeeinrichtung "Arbeitsgemeinschaft für Rinderzucht auf Lebensleistung" (ARGE) bäuerliche Züchter. Das Netzwerk unterstützt die Zucht von Rindern, die durch Vitalität und Dauerleistung eine wirtschaftliche, gesunde und ökologisch überlegene Milchviehhaltung ermöglichen.

In Linienzucht werden Tiere mit herausragender Lebensleistung systematisch vermehrt. Viele Herden dieser Zuchtrichtung haben sich in ihrem Gesundheitszustand, der problemlosen Haltung und dauerhafter Leistung deutlich verbessert. Über einen Katalog geeigneter Deckbullen sowie durch fachlichen Austausch und Fortbildung werden die Erfahrungen weiter getragen.

Nähere Informationen: Dr. Günter Postler, Arbeitsgemeinschaft für Rinderzucht auf Lebensleistung, E-Mail:gpostler@aol.com