Die Natur als Versuchslabor? Bericht vom interdisziplinären Gene Drive Symposium in Bern

Auf dem interdisziplinären Gene Drive Symposium in Bern trafen sich Expert*innen und Wissenschaftler*innen, um über ökologische, soziale, ethische und rechtliche Fragen der sogenannten Gene-Drive Technologie zu diskutieren. Eine Technologie, die mit gentechnischen Methoden ganze Ökosysteme verändern kann.

Die Auswirkungen auf unsere Umwelt lassen sich nicht vorhersehen, da die komplexen Wechselwirkungen in den natürlichen Ökosystemen nicht im Labor untersuchbar sind. Im Fall einer Anwendung wird unser Lebensraum somit zum Versuchslabor. Welche Interessen mit der Technologie verfolgt werden, welche ethischen und sozialen Fragen mit der Anwendung verbunden sind und welche Empfehlungen die Teilnehmer*innen für die Politik aussprechen, ist im Bericht des Symposiums (auf Englisch) nachzulesen.