Klimawandel und Ökolandbau - Der neue Jahresbrief ist da!

Wenn es draußen stürmt und wir am warmen Kamin sitzen, kann man sich dem Glauben hingeben, der Mensch sei unabhängig von seiner Umwelt. Doch wir sind eng mit ihr verwoben, sie gibt uns Nahrung, sauberes Trinkwasser und frische Luft zum Atmen.

Viele Erfindungen und Entwicklungen der Menschheit belasten jedoch unsere Umwelt. Sie machen uns zwar das Leben einfacher, verbrauchen dafür aber wichtige Ressourcen oder verschmutzen unsere Lebensgrundlagen. Zum Glück gibt es immer mehr Projekte und Initiativen, die die Belange von Mensch, Natur und Kosmos achten und zusammenbringen.

Einige dieser wunderbaren Projekte möchten wir Ihnen im neuen Jahresbrief vorstellen.

Um die Auswirkungen unserer Nahrungsproduktion auf die Erde geht es in unserer Titelgeschichte. Unter anderem berichten wir auch über Lösungsansätze für eine regionale Lebensmittelversorgung (S. 3) und ein vielfältiges Jugendfestival zur Agrarwende (S. 6).

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken des neuen Jahresbriefes und möchten uns auf diesem Weg bei allen Unterstützer*innen herzlich bedanken!