Saatgut und Boden - Eine Veranstaltung, zwei Themen

Gemeinsame Veranstaltung der BioBoden Genossenschaft, der GLS Bank Stuttgart und der Zukunftsstiftung Landwirtschaft.

Am 20. März 2019 um 18:00 Uhr werden Oliver Willing, Zukunftsstiftung Landwirtschaft und Jasper Holler, BioBoden Genossenschaft über „Saatgut und Boden – Die gefährdeten Grund-lagen unserer Ernährung“ sprechen und von ihrer Arbeit für eine zukunftsfähige Landwirtschaft berichten.

Saatgut, eines der ältesten Kulturgüter der Menschheit, wird zunehmend zum Rohstoff der Biotechnologie und der Börse. Entscheidungen über die Zukunft unserer Ernährung und die dabei angewendeten Züchtungsmethoden werden damit immer stärker global agierenden Agrarkonzernen überlassen. Welche Auswirkungen hat das auf unseren Alltag? Welche Bedeutung hat eine eigenständige Öko-Züchtung? Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft ist seit über 18 Jahren für das Saatgut aktiv und setzt sich mit dem Saatgutfonds für eine ökologische und gentechnikfreie Züchtungsforschung ein.

Fruchtbarer Boden ist die Grundlage unserer Existenz. Er versorgt uns mit Lebensmitteln, sauberem Wasser und bindet mehr CO2 als der Regenwald. Trotzdem haben es Biolandwirte vermehrt schwer, sich am Bodenmarkt gegen nicht-nachhaltige Nutzungsinteressen zu behaupten. Im Sinne kommender Generationen ist es Zeit etwas zu ändern, angefangen vor der eigenen Haustür. Mit der Sicherung des Bodens für eine nachhaltige Biolandwirtschaft gibt die BioBoden Genossenschaft jedem Menschen die Möglichkeit, sich ganz einfach für die Grundlage seiner Ernährung einzusetzen.

Beide Themen möchten wir mit Ihnen in zwei Kurzvorträgen vorstellen und anschließend in einer offenen Gesprächsrunde diskutieren.

Mittwoch, 20. März 2019

Beginn 18 Uhr, Einlass 17:30 Uhr (Eintritt frei)

GLS Bank Filiale Stuttgart, Eugensplatz 5

Um Anmeldung wird gebeten. Bitte nutzen Sie dafür das online Anmeldeformular der GLS Bank.