Wie unsere Ernährung die Welt verändert

Auch im Lebensmittelhandel locken Schnäppchenpreise. Doch das vermeintliche Schnäppchen wird teuer bezahlt. Denn wenn der Verkaufspreis für Lebensmittel unter die Produktionskosten fällt, können die Landwirte und Landwirtinnen nicht mehr kostendeckend arbeiten. Dies führt dazu, dass immer mehr landwirtschaftliche Betriebe aufgegeben werden müssen. Das betrifft die Bananenproduzent*innen in Ecuador genauso wie den Gemüseproduzent*innen in Deutschland. Um diese Entwicklung einzudämmen, sollte der Verkauf von Lebensmittel unter den Produktionskosten verboten werden und eine unabhängige Preisbeobachtungsstelle geschaffen werden, die die Richtwerte für kostendeckende Mindestpreise entwickelt und deren Einhaltung überwacht.

Für mehr Fairness im Lebensmittelhandel unterstützen wir als Zukunftsstiftung Landwirtschaft die oben genannten Forderungen. Damit das Schnäppchen nicht zur Armutsfalle wird.

Hier erfahren Sie mehr.