Zehn Jahre nach dem Weltagrarbericht – immer noch «Business as usual»?

Vor über 10 Jahren machte der Weltagrarbericht mit dem Satz: „Weiter wie bisher ist keine Option“ Furore und erregte weltweit Aufsehen. Für den deutschen Sprachraum wurde damals von Benny Haerlin von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse vorgelegt. Dadurch wurden wichtige Ergebnisse des Weltagrarberichtes auch in Deutschland bekannt.

Doch was hat sich seither getan? Konnten die geforderten Veränderungen eingeleitet werden? Was ist besser, was ist schlechter geworden? Ein neues Buch, herausgegeben von Biovision und der Zukunftsstiftung Landwirtschaft, zieht Bilanz und kommt zum Schluss: Die Situation hat sich drastisch verschlimmert – doch Anzeichen des Wandels sind da.

Das neue Buch "Transformation of our food systems – the making of a paradigm shift” entstand durch die Initiative von Benny Haerlin und Hans Herren. Beide waren bereits 2009 an der Entstehung und Veröffentlichung des ersten Weltagrarberichtes beteiligt.

Hier können Sie das Buch (erschienen in Englisch) herunterladen. Die Kernbotschaften des Buches gibt es auch in einer deutschen Zusammenfassung.